Ciao @ Facebook!

Nach reiflicher Überlegung, die ohne Gombrich einfach, nun, weniger reiflich gewesen wäre, sah ich den Nutzen einer Facebookseite für meine Geisterfestung als eine runde Null.

Und als Einzelperson ist Facebook hier nicht nur eine Zeitsenke für mich, sondern damit auch eine Geldverschwendung, mal ganz abgesehen davon, dass ich die Achterbahnfahrt gegenüber Facebook einfach nicht mehr machen will: wenn an einem Tag mich Facebook nervt, dafür dann an einem anderen Tag dann lediglich „okay“ ist, dann kann ich auf die Zeitverschwendung verzichten, täglich neu herauszufinden, was ich von Facebook halte.

Unterm Strich steht hier nämlich ein dickes Nichts.

Zero Zero One : Grundlage, Übung, Meisterschaft

Nachdem die gröbsten Hindernisse nun durch 2016 bereits aus dem Weg geräumt worden sind (das war vielleicht viel Arbeit), kann ich mich 2017 voll und ganz dem besonderen Wahnsinn der Kunst und ihres Schaffens widmen.

Oder, wie ich neulich sagte: ich muss noch ganz viel lernen, bevor ich scheiße bin.

Ich drück euch die Daumen für eure Pläne für 2017 und liebe Grüße aus dem Kaminzimmer der Geisterfestung!